Kolpingsfamilie Wildeshausen - Firmenbesichtigung "Hermes Systeme" in Wildeshausen am 03.08.2017

Mit 22 Teilnehmern besuchten wir nachmittags das Wildeshauser Unternehmen Hermes Syteme, das schon mehrfach als vorbildliches Mittelstandsunternehmen ausgezeichnet wurde. Der GF Ingo Hermes, auch Vorsitzender der WildeshauserMittelstandsvereinigung (MIT), berichtete selbst über dieses fortschrittliche Wildeshauser Unternehmen, dass sich auch in sozialen Projekten engagiert. Einige Informationen in Stichpunkten: Firmengründung 1985 mit 4 Mitarbeitern, heute mehr als 150 Mitarbeiter, davon ca. 20 Azubis u. 60 hochqualifizierte Programmierer u. Ingenieure.
Aktiv im Branchenbereich MSR- u. Automatisierungstechnik, insb. Industrieautomation, Techn. Gebäudeausrüstung, Wassertechnik, Schwimmbadtechnik, Kläranlagentechnik, Kältetechnik, Zentrale Leittechnik, Informationstechnik sowie Energieeffizienz u. Energie-Controlling.

Besondere Projekte:
  1. Weserstadion (Steuerungen Rasenheizung, Berieselungsanlage, Hochwasserschutz); zuvor Erneuerung der kompletten MSR- sowie Gebäudeleittechnik
  2. Mitwirkung im EU-Projekt Energiesparsiedlung in Köln zusammen mit Köln-Rhein-Energie.
Nach der Firmenbesichtigung gab es eine Fahrradtour zum Aboretum, zu den Kleinenkneter Steinen, am Rosengarten vorbei, durch die Moormarsch entlang der Hunte zum Waltberthaus, wo zum Abschluss gegrillt wurde.
Gregor Meerpohl





© 2017 Katholische Kirchengemeinde St. Peter Wildeshausen