Aus dem Gemeindeleben
2016

Ahlhorner auf Krippenfahrt

Zu einer Krippenfahrt starteten am 13. Janur 2016 51 Ahlhorner zum Hümmling ins Emsland.

Die erste Station führte in die Gemeinde Lahn. Hier freuten sich einige Teilnehmer, ehemalige Bekannte wieder zu sehen. Die über 100 Jahre alte Krippe wurde.von Bernd Benten vorgestellt. Die Krippe stammt von einem Künstler aus St. Ulrich im Südtiroler Grödnerta. Sie wurde gefertigt für 1000 Goldmark im Auftrage eines Lahner Einwohners für die St.-Martinus-Kirche.

Weiter führte der Weg nach Holte in die einschiffige Landkirche, die erstmals im Jahre 1276, erwähnt wurde, mit dem für diese Gegend untypisch barocken Innenleben. Ein imposanter zweigeschossiger Hochaltar mit kraftvoll gedrehten Säulen, Ornamenten und Figuren, dazu Seitenaltäre, Pietà und Kreuztracht - allesamt aus der Werkstatt des überregional bekannten Bildschnitzers Thomas Simon Jöllemann. Hier wurde von Pfr. Andreas Bleise die Kirche und die schöne Weihnachtskrippe erklärt. Bei dieser Krippe kann die Herstellung und der Künstler nicht genau festgelegt werden.

Die nächste Station führte nach Lastrup, wo die Krippe den Besuchern von Pfr. Günter Mleziva, der Weg von Nazareth nach Bethlehem darlegt wurde. Und ganz besonderes erklärte er den Bezug der Krippe in der heutigen Gegenwart.

Bernd Book


Krippe Lahn


Krippe Lahn


Krippe Holte


Holte Führung Pfr. Andreas Bleise


Gruppe in der Kirche Holte


Krippe Lastrup


Krippe Lastrup


Krippe Lastrup
© 2018 Katholische Kirchengemeinde St. Peter Wildeshausen